» 
allemand anglais arabe bulgare chinois coréen croate danois espagnol estonien finnois français grec hébreu hindi hongrois islandais indonésien italien japonais letton lituanien malgache néerlandais norvégien persan polonais portugais roumain russe serbe slovaque slovène suédois tchèque thai turc vietnamien
allemand anglais arabe bulgare chinois coréen croate danois espagnol estonien finnois français grec hébreu hindi hongrois islandais indonésien italien japonais letton lituanien malgache néerlandais norvégien persan polonais portugais roumain russe serbe slovaque slovène suédois tchèque thai turc vietnamien

définition - Dinosaurier – Gegen uns seht ihr alt aus!

voir la définition de Wikipedia

   Publicité ▼

Wikipedia

Dinosaurier – Gegen uns seht ihr alt aus!

                   
Filmdaten
Originaltitel Dinosaurier – Gegen uns seht ihr alt aus!
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2009
Länge 101 Minuten
Altersfreigabe FSK 6[1]
Stab
Regie Leander Haußmann
Drehbuch Mark Kudlow
Produktion Herman Weigel
Oliver Berben
Musik James Last
Kamera Hagen Bogdanski
Schnitt Peter R. Adam
Besetzung

Dinosaurier – Gegen uns seht ihr alt aus! ist eine deutsche Filmkomödie von Leander Haußmann aus dem Jahr 2009. Es handelt sich um eine Neuverfilmung des Spielfilms Lina Braake oder Die Interessen der Bank können nicht die Interessen sein, die Lina Braake hat von Bernhard Sinkel aus dem Jahre 1975.

Inhaltsverzeichnis

  Handlung

Lena Braake gerät mit den letzten Ratenzahlungen für ihr Eigenheim in der Windmühlengasse in Verzug, weil ihre Rente seit Kurzem immer erst Mitte des Monats ausgezahlt wird. Sie will verreisen und sich durch ihre Bank Reiseschecks ausstellen lassen. Eine Bankangestellte zerschneidet jedoch ihre Kreditkarte, sodass Lena ihren Kundenberater Tobias Hardmann aufsucht. Mit einem Trick gelingt es ihm, Lena einen Zusatzkredit zu verkaufen, mit dem sie ihre Ratenzahlungen angeblich nebenbei finanzieren kann. Wenig später ist Lena Braake nicht nur ihr Erspartes, sondern auch ihr Haus los. Sie zieht notgedrungen in das Altenheim Haus Sonnenruh. Hier lernt sie Johann Schneider kennen, der gerade seinen 80. Geburtstag feiert. Er gibt sich schwer pflegebedürftig und bettlägerig, ist jedoch in Wirklichkeit ein äußerst rüstiger Rentner. Er verliebt sich in Lena, die ihn an eine frühe Jugendliebe erinnert. Als er erfährt, dass sie die Hypothek von 80.000 Euro für ihr Haus nicht mehr abbezahlen konnte, weil die Bank sie betrogen hat, will er ihr helfen. Er hat einst Millionen bei seinen Geschäften verloren und kennt die Mechanismen der „Gegenseite“. Mehrfach gelingt es ihm, mit Lena aus dem Heim zu verschwinden. Bei einem Seniorenausflug in das Naturkundliche Museum der Stadt erlaubt ihnen Fahrer Tom Szymanski einen Abstecher zu Lenas Haus. Johann Schneider hat Tom zum Ausgleich versprochen, ihn reich zu machen – ein Versprechen, das er einhalten will. An Lenas Haus sehen sie Tobias Hardmann, der gerade mit einem Trick Lenas Nachbarn Victor Semlitsch zum Verkauf seines Hauses überreden will. Beide erkennen, dass die gesamte Häuserzeile abgerissen werden soll, um einem Einkaufszentrum Platz zu machen. Sie überreden Victor Semlitsch, ihnen das Haus in spätestens einem Monat für 210.000 Euro zu verkaufen. Bis dahin will er auch nicht auf das Angebot der Bank eingehen, dessen Höhe Victor Semlitsch ihnen nicht verrät.

Lena und Johann verkleidet sich als exzentrische Antiquitätenhändler und begeben sich zu der Bank, die Lena vorher betrogen hatte. Johann hat die Rolex des Altenpflegers Piretti an sich genommen und macht damit bei der Empfangsdame Eindruck. Sie stimmt zu, beiden den gewünschten Kredit von 250.000 Euro zu verschaffen, doch besteht der hinzukommende Tobias Hardmann auf einem Bürgen. Lena und Johann beschließen, das Büro von Johanns Sohn Alexander in der Mittagspause zu besetzen, Tobias hinzubitten und mit dem als Alexander agierenden Altenheimbewohner Siegfried einen Bürgen vorzuweisen. Alexander wiederum darf nichts erfahren, will er doch seit langem den vorgeblich schwachen Johann entmündigen lassen. Der Trick funktioniert zunächst, doch schluckt der Diabetiker Siegfried bei einem Unterzuckerungsanfall Unmengen Zucker, sodass er beim eigentlichen Gespräch mit Tobias überzuckert und kaum ansprechbar ist. Als Alexander ungeplant früher aus der Mittagspause zurückkommt, trifft er im Vorzimmer seines Büros unter anderem seinen Vater an. In seiner Not gibt Johann an, sofort den Entmündigungsvertrag unterzeichnen zu wollen. Während Johann und Alexander zum Notar gehen, gibt Tobias der Bank telefonisch das Einverständnis, den Kredit zu bewilligen.

Lena und Johann gehen nun mit dem Geld zu Victor Semlitsch. Gerade als er den Kaufvertrag unterzeichnen will, erleidet er einen Herzinfarkt und stirbt. Seine zu Besuch kommende Enkelin ruft sofort Tobias Hardmann an und gibt die Einwilligung, das Haus an die Bank zu verkaufen – Tobias hatte Victor 500.000 Euro für das Haus angeboten. Lena und Johann wollen aufgeben, doch hat Lena einen letzten, gewagten Plan. Sie stehlen aus dem Naturkundemuseum einen Dinosaurierknochen und vergraben ihn auf dem Grundstück der Windmühlengasse, auf dem die Bank in Kürze ein Fest mit symbolischem Spatenstich für das neue Einkaufszentrum plant. Lena, Johann, Siegfried und Rentnerin Hildchen erscheinen auf dem Fest als zukünftige Großinvestor Schwertlein und Bankiers, die Tobias organisiert hat. Der hat eigentlich seinen Studienfreund Jo Schwertlein erwartet, doch geben sich Lena und Johann als dessen Eltern aus. Jo sei schwer drogenabhängig und gerade im Koma. In Wirklichkeit hat er von Lenas mit Schlafpillen versetzten Keksen gegessen. Während der Veranstaltung wird der Saurierknochen entdeckt. Weitere Rentner des Heims treten nun in verschiedenen Rollen, darunter als Archäologe, Denkmalpfleger und Radioreporter, auf und machen der Bank klar, dass die Grundstücke nun keinerlei Wert mehr haben. Lena und Johann setzten einen neuen Kaufvertrag auf, in dem sie der Bank sämtliche Windmühlengassengrundstücke für einen symbolischen Euro abkaufen. Die Grundstücke wiederum gehen in den Besitz von Tom Szymanski über. Zähneknirschend unterschreiben die Verantwortlichen der Bank.

Wenig später wird Johann Schneider für seine Taten verhaftet. Weil sein Sohn ihn jedoch entmündigen ließ, kann er nicht haftbar gemacht werden und wird kurze Zeit später freigelassen. In einem Brief erklärt er Alexander die Hintergründe seines Handelns. Lena hat ihr Haus wieder und Johann deutet an, dass er sich inzwischen an einem Ort weit weg befinde – er ist nicht verstorben, sondern befindet sich mit seiner großen Liebe Lena im Urlaub am Meer.

  Produktion

Dinosaurier – Gegen uns seht ihr alt aus! wurde vom 17. März bis 7. Mai 2009 in Berlin gedreht.[2] Der Film kam am 24. Dezember 2009 in die deutschen Kinos. Am 15. Juli 2010 erschien er auf DVD.

Ezard und Leander Haußmann stellten auch im Film Vater und Sohn dar. Dinosaurier – Gegen uns seht ihr alt aus! war der letzte Kinofilm von Ezard Haußmann († 2010) und Walter Giller († 2011).

  Kritik

„Was eigentlich nur eine recht zahnlose Komödie mit lauen Pointen über einen Aufstand der Alten gegen die mangelnde Moral im heutigen Finanzwesen ist, nimmt durch die spürbare Zuneigung zu den Figuren dennoch für sich ein.“

Lexikon des Internationalen Films [3]

„Aufgepepptes Remake von Bernhard Sinkels herrlicher Komödie ‚Lina Braake‘, die Leander Haußmann als Mix aus schlüpfrigem Senioren-Spaß und klassischer Rififi-Nummer präsentiert.“

kino.de[4]

„Unbequeme Komödie von Leander Haußmann, die sich mit dem Verhältnis der Gesellschaft zu ihren Alten befasst. Unter dem Deckmantel einer klassischen Dramaturgie eines Bruchs, herrlich augenzwinkernd mit klapprigen Alten inszeniert, regt Haußmann den Zuschauer zum Nachdenken über das Verhältnis zu den Senioren im Allgemeinen an. Nach dem Film wird man seine Großeltern besuchen wollen.“

moviemaze.de[5]

„„Dinosaurier“ ist zwar eine um einiges albernere und vordergründigere Komödie über das Leben im Alter als seine Vorlage, aber der kritische, die bestehenden Verhältnisse in Frage stellende Geist des Neuen Deutschen Films weht trotz allem noch durch sie.“

filmstarts.de[6]

  Auszeichnungen

Im Jahr 2010 wurde Dinosaurier – Gegen uns seht ihr alt aus! mit dem Ernst-Lubitsch-Preis ausgezeichnet. Walter Giller wurde 2010 als Bester Nebendarsteller für den Preis der deutschen Filmkritik 2009 nominiert.[7]

Die Filmbewertungsstelle vergab für Dinosaurier – Gegen uns seht ihr alt aus! 2009 das Prädikat „Wertvoll“.[8]

  Weblinks

  Einzelnachweise

  1. Freigabebescheinigung der FSK, abgerufen am 31. Dezember 2011
  2. Vgl. crew-united.com
  3. Lexikon des Internationalen Films - Dinosaurier - Gegen uns seht ihr alt aus
  4. http://www.kino.de/kinofilm/dinosaurier-gegen-uns-seht-ihr-alt-aus/117014.html
  5. http://www.moviemaze.de/filme/3221/dinosaurier.html
  6. http://www.filmstarts.de/kritiken/101941-Dinosaurier.html
  7. Vgl. Pressedossier zur Preisverleihung des vdfk (PDF).
  8. Vgl. fbw-filmbewertung.com
   
               

 

Toutes les traductions de Dinosaurier – Gegen uns seht ihr alt aus!


Contenu de sensagent

  • définitions
  • synonymes
  • antonymes
  • encyclopédie

  • Definition
  • Synonym

Dictionnaire et traducteur pour mobile

⇨ Nouveau : sensagent est maintenant disponible sur votre mobile

   Publicité ▼

sensagent's office

Raccourcis et gadgets. Gratuit.

* Raccourci Windows : sensagent.

* Widget Vista : sensagent.

dictionnaire et traducteur pour sites web

Alexandria

Une fenêtre (pop-into) d'information (contenu principal de Sensagent) est invoquée un double-clic sur n'importe quel mot de votre page web. LA fenêtre fournit des explications et des traductions contextuelles, c'est-à-dire sans obliger votre visiteur à quitter votre page web !

Essayer ici, télécharger le code;

SensagentBox

Avec la boîte de recherches Sensagent, les visiteurs de votre site peuvent également accéder à une information de référence pertinente parmi plus de 5 millions de pages web indexées sur Sensagent.com. Vous pouvez Choisir la taille qui convient le mieux à votre site et adapter la charte graphique.

Solution commerce électronique

Augmenter le contenu de votre site

Ajouter de nouveaux contenus Add à votre site depuis Sensagent par XML.

Parcourir les produits et les annonces

Obtenir des informations en XML pour filtrer le meilleur contenu.

Indexer des images et définir des méta-données

Fixer la signification de chaque méta-donnée (multilingue).


Renseignements suite à un email de description de votre projet.

Jeux de lettres

Les jeux de lettre français sont :
○   Anagrammes
○   jokers, mots-croisés
○   Lettris
○   Boggle.

Lettris

Lettris est un jeu de lettres gravitationnelles proche de Tetris. Chaque lettre qui apparaît descend ; il faut placer les lettres de telle manière que des mots se forment (gauche, droit, haut et bas) et que de la place soit libérée.

boggle

Il s'agit en 3 minutes de trouver le plus grand nombre de mots possibles de trois lettres et plus dans une grille de 16 lettres. Il est aussi possible de jouer avec la grille de 25 cases. Les lettres doivent être adjacentes et les mots les plus longs sont les meilleurs. Participer au concours et enregistrer votre nom dans la liste de meilleurs joueurs ! Jouer

Dictionnaire de la langue française
Principales Références

La plupart des définitions du français sont proposées par SenseGates et comportent un approfondissement avec Littré et plusieurs auteurs techniques spécialisés.
Le dictionnaire des synonymes est surtout dérivé du dictionnaire intégral (TID).
L'encyclopédie française bénéficie de la licence Wikipedia (GNU).

Copyright

Les jeux de lettres anagramme, mot-croisé, joker, Lettris et Boggle sont proposés par Memodata.
Le service web Alexandria est motorisé par Memodata pour faciliter les recherches sur Ebay.
La SensagentBox est offerte par sensAgent.

Traduction

Changer la langue cible pour obtenir des traductions.
Astuce: parcourir les champs sémantiques du dictionnaire analogique en plusieurs langues pour mieux apprendre avec sensagent.

Dernières recherches dans le dictionnaire :

2460 visiteurs en ligne

calculé en 0,047s

   Publicité ▼

Je voudrais signaler :
section :
une faute d'orthographe ou de grammaire
un contenu abusif (raciste, pornographique, diffamatoire)
une violation de copyright
une erreur
un manque
autre
merci de préciser :

Mon compte

connexion

inscription

   Publicité ▼